Urlaub in De Panne

Für fünf Tage habe ich eine kleine Auszeit in De Panne, direkt an der belgischen Nordsee-Küste, mehr oder weniger genießen können.

Mehr oder weniger deshalb, da sich das Wetter doch sehr wechselhaft gezeigt hat und manches Mal doch etwas trübe war. Dank meiner Twitter-Timeline war ich jedoch immer voller Sonnenschein, denn hier in Pforzheim schien wohl ständig die Sonne bei mörderischen 34 °C 😉

Das nette, kleine Städtchen an der Küste ist einen Besuch wert und dank der längsten Straßenbahnlinie der Welt auch ein guter Ausgangspunkt, um die belgishce Küste zu entdecken.

Dieses Mal war mir Qype keine große Hilfe, da sich im Gegensatz zu Brüssel, in De Panne das Bewertungssystem nicht bzw. nur bei Hotels durchgesetzt hat. Und die einzige Empfehlung hatte geschlossen – für immer. Aber die Bewertungen waren auch schon zwei Jahre alt.

Verhungert bin ich trotzdem nicht und dank dem fleissigen Einchecken mit Qype kann ich nun noch die Beurteilungen nachreichen.

Ein paar landschaftliche Impressionen gibt es in der Galerie:

Kommentar hinterlassen zu "Urlaub in De Panne"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: