Die erste kleine Anlage steht

Blick auf das Fertiggelände

Viele glückliche Faktoren haben dazu beigetragen, dass ich meine erste kleine Modellbahnanlage innerhalb weniger Wochen aufstellen konnte. Zunächst gab es die erfolgreichen Verkäufe meines Altbestandes, dann der Zufall ein passendes  Fertiggelände in der Region abholen zu können. Dazu kamen diverse Schnäppchen bei eBay und unserem lokalen, alteingessenen Modellbahnhändler Seyfried.
 
Nun ist es also geschafft. Mein Fertiggelände Frankenalb ist mit den Märklin C-Gleisen ausgestattet.  Im folgenden Video seht ihr die erste komplette Rundfahrt auf der Anlage:

 

Gemeinsam mit Ellen habe ich das Fertiggelände auf unserem Dachboden gebracht. Die Aufgabe bestand darin das doch sehr große (1,60 x 1,00 m) Gelände durch unsere kleinen Dachboden-Öffnung zu bringen. Aber mit etwas geschickt und eine eingeklappten Leiter hatte es ganz gut funktioniert. Die Anlage ist nun auf dem Dachboden aufgestellt.

Dazu hatte ich mir aus Verbundplatten einen provisorischen Tisch gebaut. Dieser Tisch steht als Basis für die Modellplatte und schafft gleichzeitig darunter Stauraum für diverse Kisten, die wir bisher nur auf dem Dachboden geparkt hat. Somit hat die Eisenbahn auch einen Vorteil: Dachboden wird strukturiert, auch wenn ich das noch nicht sehen kann. 😉

Streckenverlauf:

Ausgehend von Bahnhofsbereich fährt der Zug über die Kastenbrücke um dort von der Hauptstrecke abzuzweigen. Die Strecke führt wieder zurück ins Tal und über eine Kreuzungsweiche weiter hinter das Dorf. Von dort durch einen Tunnel wieder in die Bahnhofsbereich. Durch die Kreuzungsweiche ist es möglich den Zug wieder auf den äußeren Ring zu leiten. Die Anlage wird mit dem Mobile Station 2 gesteuert und die Weichen derzeit von Hand geschalten. Was ich noch einbauen werde, ist das Haltesignal, wobei mir der genaue Standort noch nicht klar ist. Für den – meiner Meinung nach – idealen Standort werde ich noch ein wenig experimentieren müssen.

Ich sprach von einem Dorf, nun gut, das fehlt noch. Da ergeben sich doch bestimmt ganz tolle Geschenkideen.

Für das auf der Anlage eingesetzte rollende Material werde ich noch eine Bildergalerie einrichten, der auch weitere Informationen zu dem Typen oder Lokomotiven Packung etc. vorhanden sein werden. Ich denke das wird eine längere und umfassende Geschichte.

 

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist noch nicht alles perfekt. So musste ich den Bereich der Kreuzungsweiche unterlegen, da die Kupplung der BR245 sonst daran hängen bleibt und dann entgleist. Auch ist der Radius aussen (R2) nicht 100% passend mit den Vorgaben des Geländes. Hier sind stellenweise kleine Stützen sinnvoll. Aber es läuft!

Ergänzung auf Grund vieler Nachfragen, der Gleisplan und die Stückliste:

Frankenalb Gleisplan Märklin

Auf diesem Gleisplan sieht es beim Abstellgleis so aus als ob es in den Kurvenbereich hineinragt. Das ist nicht der Fall. 

  • 2x 24094 Gerades Gleis, 94.2mm Märklin
  • 3x 24188 Gerades Gleis, 188.3mm Märklin
  • 5x 24172 Gerades Gleis, 171.7mm Märklin
  • 16x 24130 Bogen R1, 30° Märklin
  • 1x 24624 DKW 24.3°, 188.3mm, R2 Märklin
  • 10x 24230 Bogen R2, 30° Märklin
  • 1x 24612 Weiche rechts, R2/24.3°, 188.3mm Märklin
  • 2x 24064 Gerades Gleis, 64.3 mm Märklin
  • 2x 24330 Bogen R3, 30° Märklin
  • 1x 24611 Weiche links, R2/24.3°, 188.3mm Märklin
  • 1x 24671 Bogenweiche links, 30° Märklin
  • 1x 24977 Prellbock m. Gleis 77.5 (+5.0) mm Märklin
  • 2x 24206 Bogen R2, 5.7° Märklin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: