Fußballfieber mit Lilli

Heute Nachmittag habe ich mir gemeinsam mit Lilli auf Premiere das Spiel des Tages VfL Bochum gegen SC Freiburg angeschaut.

Lilli war vom Fussballfieber gepackt und machte es sich auf der Couch mit Mineralwasser und Chips bequem:

Es gab auch eine bequemere Position, die ein paar Minuten später eingenommen wurde:

^^^^^^
Man beachte die Stellung Ihrer Beine 😉

Zu erwähnen sei noch, dass das Spiel mit 3:1 endete, aber das war für Lilli nicht wirklich von Interesse. Sie freute sich über jeden Torschuß so sehr, wie es ein Bochumer oder Freiburger über seinen erzielten Treffer tat. Bei einem Foul, zeigte Lilli auf Ihren eigenen Körper und tat so, als sei sie selbst grob gefoult worden, denn Ihr tat mal das Knie, dann wieder der Oberkörper oder aber das Bein weh.

Ich denke, ich werde aus Lilli eine waschechte „Schalkerin“ machen, entgegen der Wünsche meiner Mutter (SC Freiburg) oder meiner Schwester Franziska (VfB Stuttgart) 😉

2 Kommentare zu "Fußballfieber mit Lilli"

  1. Wenn 3 sich darum streiten zu welchem Verein Lilli halten soll, würde ich dann mal sagen, dass Jochen und ich ihr mal die hübschen Jungs von Hamburg zeigen.:-)

  2. Hübsche Jungs gibt´s nur beim Vfb!!!!!!!!!/(Ausgenommen Podolski) Stuttgart sind die Besten und wir werden sehen für wen sich Lilli später entscheidet!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: