Wie schnell die Zeit vergeht

Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht.

Nun habe ich seit etwas mehr als drei Monaten nichts gebloggt, einfach weil die Zeit oder die Lust fehlte. Beruflich bin ich seit meinem Karrieresprung doch mehr eingespannt als ich zuerst dachte. An Themen zum Bloggen mangelt es mir auf jeden Fall nicht. Also muss ich mich mal wieder ransetzen und etwas schreiben.

In den vergangenen Monaten war doch einiges los bei mir. Der Umzug fand mit tatkräftiger Unterstützung statt, ads Projekt Teich wurde erfolgreich abgeschlossen, im Büro wurde einiges neu gemacht und privat läuft auch vieles wunderbar.

Das Nachtreffen zum FotoCamp habe ich leider verpasst, dafür habe ich in den letzen Monaten zumindest einmal den Basis-Tanzkurs gemacht und mich mit den tollen Schrittfolgen von Walzer, Disco-Fox, Rumba, Cha Cha Cha, Merenge und Swing beschäftigt. Auch das Joggen hat mich, speziell in der kürzen Vergangenheit, wieder begeistern können.

Tja und dann gab und gibt es noch die Geschichte mit der Telekom. Das ist auch so ein Kapitel für sich über welches ich noch schreiben sollte.

Ab Donnerstag habe ich Urlaub, da wird sich bestimmt die eine oder andere freie Minute finden, um all das Erlebte nocheinmal aufzuarbeiten und zusammenzufassen.

Somit habe ich für mich und diesen Blog mal ein Lebenszeichen gesendet.

Kommentar hinterlassen zu "Wie schnell die Zeit vergeht"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: