„Tour de France“ in Pforzheim

Am gestrigen Samstag war in Pforzheim der Start zur 8. Etappe der Tour de France, die von Pforzheim nach Géradmer führte.

Die Gesamtlänge dieser Etappe lag bei 231,5 km zzgl 7,7 km Prolog durch die Pforzheimer Innenstadt, in der gestern der Ausnahmezustand herrschte. Alles war abgesperrt, überall absolutes Halteverbot, die Umleitungsstrecken völlig üerlastet.

Nichts desto Trotz suchten wir uns einen kleinen, sonnigen Platz an der Prolog-Strecke, in der Hoffnung, die Teams und Radfahrer erkennen zu können.

So entstanden diese Aufnahmen:


Noch ein paar Meter ….


… fast sind sie da …


… sie sind da …

… und schon wieder entschwunden 🙁

Der ganze „Spass“ dauerte nur ein paar Sekunden, dann war der Tross an uns vorbeigezogen, danach kamen Team-Fahrzeuge, Polizei, Reporter, Abulanzen, Tour-Ärzte, etc.

Von den ganzen Begleitfahrzeugen hielt sich übrigens keiner an die Geschwindigkeitsbegrenzung, was Gerüchten zu Folge zu einem Unfall mit einem der vielen Ordner geführt haben soll.

Kommentar hinterlassen zu "„Tour de France“ in Pforzheim"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: