Google’s GMail

Erneut ist Google eine Erwähnung wert:

Besim hatte bereits am 10. Mai berichtet, dass er die Chance bekommen hatte, Google´s GMail zu testen.

Heute bekam ich eine Mail mit folgendem Inhalt:

*Zitat*

[..]

GMail – Der neue E-Mail Service von Google (www.gmail.com):

– […]

GMail bringt Ordnung ins E-Mail Chaos.

GMail Konten haben keine Monatsgebühr. Der Service von Google ist kostenfrei. Die meisten attraktiven E-Mail Namen sind noch frei, da GMail noch nicht live ist, sondern nur von einer geringen Zahl von Leuten genutzt werden darf.

Wir bieten Ihnen einmalig die Gelegenheit, ein GMail Konto für nur 49,95 EUR zu kaufen. Senden Sie einfach 49,95 EUR an […]. Sie erhalten Ihre Anmeldedaten dann unverzüglich per E-Mail.

Hinweis : GMail ist nur in Englischer Sprache verfügbar, wird aber später auch in Deutsch verfügbar sein.

Sichern Sie sich heute Ihren attraktiven Usernamen, bevor dieser Service live geht und die guten Namen
weg sind! Wir haben nur 25 Konten zu verkaufen!

Schreiben Sie an […] .

*Zitat Ende*

Durch die Begrenzung der Beta-Tester scheint hier ein immenses Handelspotential entstanden zu sein, welches von Google evtl. noch marketingpolitisch eingesetzt werden kann.

Für den Anbieter ist es auf jeden Fall ein lohnendes Angebot: Selbst alles kostenlos erhalten haben und den Run auf GMail ausnutzen. 25 x 50 Euro = 1.250 Euro, für etwas, was alle in naher Zukunft kostenlos erhalten werden.

Dnnoch scheint ein großes Interesse zu bestehen, wie man bei eBay nachschauen kann, denn es findet bereits ein reger Handel statt.

Kommentar hinterlassen zu "Google’s GMail"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: