Getestet und für sehr gut befunden

Mein Volvo ist nun doch in die Jahre gekommen. Seit September 2002 leistet er mir treue Dienste, doch in diesem Jahr endet seine Zulassung für Pforzheim auf Grund der Umweltbestimmungen. Somit bin ich also auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug und damals wie heute gefällt mir der AUDI A4. Was lag daher näher, als sich diesen in der aktuellen Fassung einmal anzuschauen.

20120314-182720.jpg
Heute Nachmittag hatte ich also den AUDI A4 Avant 1,8 TFSI Ambition des Modelljahres 2013 zum Testen. Ausgestattet mit dem S-line Paket kommt dieser Sechs-Gang Vier-Zylinder sehr, sehr sportlich daher. Aus 1.798 ccm zaubert der Audi 125 kW (170 Pferdchen).

20120314-182732.jpgDie neuen Scheinwerfer in der Nahaufnahme. Sie gefallen mir besonders gut, seit dem ich bei der Präsentation des aktuellen AUDI A6 war.

20120314-182752.jpgDie Heckpartie finde ich gelungen, sie wurde heute schon mit dem Porsche Panamera verglichen.

20120314-220008.jpgDie „Augen“ sind bei den mit Bi-Xenon-Scheinwerfen ausgestatteten Vorführwagen mit dem neuen LED-Lichtband ausgestattet. In der Dunkelheit kommt dies sehr schön zum Vorschein.

20120314-220039.jpg
Der mit 4,70 m nicht gerade kurze, aber sehr charmant wirkende Kombi passt trotz erster Bedenken ohne Probleme auf meinen Tiefgaragenstellplatz. Auf diesem Bild schaut er noch etwas hervor, liegt aber daran, dass ich das Auto nicht bis an die Wand herangefahren hatte.

Mein gewünschtes Modell ist der AUDI A4 Avant 1,8 TFSI in der Modellvariante „Ambiente“. Als Farbe schwanke ich noch zwischen „teakbraun“ und „lavagrau“, wobei ich das „teakbraun“ bereits an einem Golf gesehen habe und es mir an diesem überhaupt nicht gefiel.

Fazit:

Ein Autokauf ist mit Emotionen verbunden, diese zeige ich an diesem Fahrzeug. Ich bin verliebt in dieses Fahrzeug und ich werde es mir kaufen, wenn … ja, wenn die Preiskomponente ein akzeptables und verträgliches Niveau bekommt. Und diese Entscheidung wird bis Ende März gefallen sein und dann heißt es: Vier Monate warten …..

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: