Goodbye Contrexx; Hello WordPress!

Nach mehr als fünf Jahren mit dem OpenSource CMS Contrexx habe ich nun doch auf ein privates Weblog auf WordPress-Basis umgestellt.

Etwas traurig bin ich schon, Contrexx ist mir ans Herz gewachsen und hat immer Spass gemacht, da es einfach, schnell und doch umfassend war und ist.

Jedoch habe ich erkannt, dass viele WordPress-Installationen das komplette oder sogar umfangreichere System im Gegensatz zu Contrexx darstellen.

Nun blogge ich also wieder in WordPress, schaffe vielleicht sogar, meine alten Blogger.com Artikel zu importieren und dann wirklich wieder täglich zu bloggen. Dazu habe ich mir für das iPhone die offizielle WordPress-App heruntergeladen, so dass manches vielleicht auch sofort gepostet werden kann. In den ersten Tests hat es zumindest reibungslos geklappt 😉

 

3 Kommentare zu "Goodbye Contrexx; Hello WordPress!"

  1. Moin,

    bin auch am überlegen, Contrexx gegen WP zu tauschen… gibt es die Möglichkeit, die Inhalte zu übernehmen (Seiten ) ???

    • Hallo und guten Morgen,

      Nein, die diversen Importmöglichkeiten bei WordPress haben nicht zum gewünschten Ergebnis geführt. Aus diesem Grund fehlen auch noch sehr viele Beiträge, die ich zur Zeit manuell übernehme.

      Da ich kein täglicher Blogger bin, hält sich diese Arbeit in Grenzen, dauert aber doch einiges an Zeit.

      Viele Grüsse,
      Sascha

    • Hallo Toedti,

      ein kleines Update: Wenn du alles als RSS-Feed hast, kannst du die Artikel via RSS-Importer einlesen. Aber nur die Artikel.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: